Lange Nacht der CHORantäne

Üblicherweise findet im Mai die Lange Nacht der Chöre statt. Mit der ersten Welle von Corona im Anmarsch war daran leider dieses Jahr nicht zu denken. Schnell war jedoch eine mögliche Lösung gefunden: Auf Initiative des Chorverbands Österreich wurde die Idee der “Langen Nacht der CHORantäne” geboren. Ein Streifzug durch Österreich mit Multivideos aus allen Landesverbänden – die ausschließlich seit Beginn des Lockdowns neu produziert wurden. Eine Bühne für unsere Chöre – unsere Sängerinnen und Sänger, auch wenn alle Bühnen geschlossen sind.

Noch bevor wir als neues Präsidium gewählt wurden, haben wir uns an die Arbeit gemacht. Wir wollten unbedingt mit dabei sein und das Burgenland würdevoll vertreten. Und mit unseren Beiträgen ist uns das glaube ich auch sehr gut gelungen.

Neben den tollen Beiträgen unseres Landesjugendchors und des Vokalensembles Ton in Ton, wollten wir in unserem dritten Beitrag jeder burgenländischen Sängerin und jedem burgenländischen Sänger die Möglichkeit bieten, bei unserem Volkslied “Wann d’Vögerl im Wald” mitzuwirken. Unserem Aufruf sind 70 Sängerinnen und Sänger gefolgt – es war überwältigend, aber durchaus auch herausfordernd. In mühsamer Kleinarbeit hat Judith (Bruckschwaiger) alle Videos einzeln aufbereitet und zu einem gemeinsamen Chor zusammengefügt. Jeder der das schon einmal gemacht hat, weiß welcher Aufwand dahinter steckt. Danke, liebe Judith!

Wie schon gesagt, das Ergebnis kann sich glaube ich sehen lassen. Zum Anschauen scrolle einfach bis ganz nach unten.
Falls dich die ganze Veranstaltung interessiert, geht´s hier zum YouTube Video.

Beteiligte erzählen:

Das Ergebnis:

Unsere Beiträge: (ab 1:07:35)

  • Landesjugendchor: Die Nacht
  • Projektchor Burgenland: Wann d’Vögerl im Wald
  • Vokalensemble Ton in Ton: A Life for Me